Jura-Tour 2016

Am Samstag, den 9 Juli 2016 trafen sich morgens um 7 Uhr bei schönstem Wetter die diesjährigen 24 Mitfahrer der Jura-Tour 2016 im Hof von O&S. Dieses Jahr waren 18 Motorräder zusammen unterwegs!

Nach der Begrüßung durch Martin Strauss ging es direkt auf die A5, die zu dieser frühen Stunde noch gut zu befahren war.

In Hartheim- Heitersheim erwarteten uns die Guides der Tour, Horst und Udo. Wie immer fühlte man sich durch die professionelle Art und die spürbare Routine der beiden Fachmänner gut aufgehoben.

Die Fahrer teilten sich in zwei Gruppen und Udo fuhr mit den „zügiger“ fahrenden Teilnehmern, Horst übernahm die Führung der „gemütlicheren“ Gruppe.

Die Guides fuhren gleich nach Frankreich und schon hatte man den Geruch von Urlaub in der Nase: Nun galt es, die Landschaft zu genießen und Fahrspaß pur zu erleben. Es wurden, wie in jeder der Touren bisher, immer wieder Pausen zum Entspannen und genießen eingebaut, sodass man in der Tat sagen kann: „Der Weg ist das Ziel“.

Die Organisation der Tour ließ keine Wünsche offen:

Das Mittagessen in der interessanten „Ferme de Grosbois“ am Rande des Flusses Doubs: Hier erwartete die Fahrer ein reichlich bestücktes kaltes Buffet.

Nach einem schönen Nachmittag mit vielen gefahrenen Kilometern entlang der Flüsse Doubs und Dessoubre fuhr man zum bewährten „Hotel Robichon“. Auch hier war schon alles für die Truppe vorbereitet: Anlegerbier, Motorrad-Stall (wortwörtlich…) und das Abendessen, welches lauschig auf der Terrasse serviert werden konnte, da das Wetter so wunderbar passte.

Der zweite Tag begann mit einem leckeren Frühstück, dann ging es auch schon weiter. An diesem Tag fuhren die Guides zu den höheren Pässen des Jura, es ging zum „Chasseral“ mit seinem traumhaften Ausblick und weiter zum „Grenchenberg“, wo die beiden Gruppen sich zum Mittagessen trafen (auch wieder reservierte Schattenplätze!)

Der Weg nach Norden, nach Hause, war wegen der hohen Temperaturen etwas anstrengend. Doch am Sonntagabend kamen alle Teilnehmer wieder glücklich, zufrieden und voller neuer Eindrücke in Hartheim- Heitersheim an.

Man verabschiedete sich und war der Meinung: So eine gelungene Jura- Tour sollte auf jeden Fall nächstes Jahr wieder gefahren werden!

Karin Graf

20160710090448

0